Parmesan kaufen. Wie hoch ist der Preis von Parmesankäse und kann man ihn auch online bestellen?

Parmesan kaufen: Wo, welchen und wie viel kostet er?

Parmesan ist der italienische Importschlager. Die meisten Deutschen lieben seinen fruchtigen und würzigen Geschmack, der durch die lange Reifung von vielen Monaten und Jahren entsteht. Eine Pasta, Risotto oder Pesto ist ohne Parmesankäse kaum vorstellbar.

 

Sehr häufig wird der Parmesan beim Discounter gekauft. Dort ist er günstig im Preis und immer vorrätig. Doch wenn du einen richtig guten, alten und würzigen Parmigiano Reggiano, oder kurz Parmesan kaufen willst dann solltest du ein wenig tiefer in die Taschen greifen.

 

Hier zeige ich dir die Unterschiede, die es beim Parmesan gibt und was du beim Kaufen beachten solltest. Ebenso erfährst du was guter Parmesankäse kostet, welcher der Beste ist und wo du ihn günstig kaufen kannst.

Parmesan kaufen, was koset Parmesankäse, Parmigiano Reggiano Preis online bestellen

Was kostet 1 kg Parmesan? Wo kann man ihn kaufen?

1 kg Parmesan kann zwischen 20 und 75 Euro kosten. Der Preis hängt von vielen Faktoren ab. Folgende 3 Punkte sind für den Preis vom Parmesan am wichtigsten:

 

  1. Das Alter, wie viele Monate er gereift hat. Wie beim Wein ist ein älterer Parmesan natürlich auch teurer.
  2. Die Qualitätsstufe ist ausschlaggebend – je niedriger, desto günstiger ist er auch.
  3. Wo du ihn kaufst. Beim Discounter, im Fachgeschäft, Internet oder direkt beim Hersteller in Italien.

Parmesan hat verschiedene Qualtitätsstufen und Altersklassen

Die Qualitätsstufen von Parmesan

  • Scelto ist die erste Qualitätsstufe, die besagt, dass der Laib frei von Mängeln ist.
  • Zero ist die zweite Qualitätsstufe, die leicht fehlerhafte Laibe mit kleinen Mängeln beschreibt.
  • Uno & Due ist die dritte Qualitätsstufe, bei der es sich um deutlich fehlerhafte Laibe handelt.

Die Altersklassen von Parmesan

Die unterschiedlichen Reifungsgrade führen zu unterschiedlichen Altersklassen von Parmesan.

  • 12 Monate Reifung – nuovo
  • 24 Monate Reifung – vecchio
  • 36 Monate Reifung – stravecchio
  • 48 Monate Reifung – stravecchione
  • 72 Monate Reifung – extra stravecchione

Parmesan, der 72 Monate gereift ist, findest du ganz sehr selten, da nur die wenigsten Käsereien ihrem Käse 6 Jahre Reifung bis zum Verkauf zubilligen.

Zum Vergleich die Kosten von Parmesan

Am günstigsten ist er sicherlich bei unseren Discountern wie Aldi und Lidl zu kaufen. Dort kostet 24 Monate gereifter Parmesan von mittlerer Qualität ca. 15 bis 20 Euro / kg.

Richtig guter Parmesan der mind. 36 bis 48 Monate gereift hat kann aber auch gut 40 bis 60 Euro / kg kosten. Teilweise auch mehr.

Im Internet verkaufen oftmals die Hersteller ihren Parmesan zu einem etwas günstigeren Preis. Da hier allerdings die Versandkosten mal schnell 10 bis 25 % ausmachen können, rentiert es sich eine größere Menge zu bestellen und die dann mit Familie und Freunden zu teilen.

 

So eine Sammelbestellung ist dann relativ günstig. Und der Käse schmeckt auch um einiges besser als der normale vom Discounter. Du brauchst auch keine Angst zu haben das der Käse schnell kaputtgeht. Die Verkäufer vakuumieren den Parmesan kurz vor dem Verkauf. Daher ist er sehr lange haltbar.

 

Parmesan ist sehr gut haltbar. Es ist sogar möglich diesen Käse einzufrieren. Wobei er dann ein wenig von seinem tollen Geschmack einbüßt.

„Willst du mal einen wirklich guten etwas älteren Parmesan kaufen und probieren dann kann ich dir diese Angebote empfehlen. Direkt vom Hersteller über Amazon. So bekommst du gute Qualität zu einem günstigen Preis.“

Parmigiano Reggiano 30 Monate 1 kg

Preis:  21,90 €

Parmigiano Reggiano 26 Monate 1 kg

Preis:  20,90 €

Parmigiano Reggiano 48 Monate 750 gr.

Preis:  21,90 €

Welcher ist der echte Parmesan?

Grana Padano wird in Deutschland auch oft wie Parmesan verkauft, aber nicht wie Parmesan bzw. Parmigiano Reggiano hergestellt.

 

Original Parmesan hat den Parmigiano – Reggiano – Schriftzug mit den vorgeschriebenen Punkten, abgepackter Parmesan ein dementsprechendes Markenzeichen.

 

Grana Padanos Schriftzug weist parabelförmige Muster auf und das rot – gelbe DOP – Siegel ziert die Verpackungen.

 

Hartkäse, wozu Parmesan zählt, sollte immer am Stück gekauft und erst kurz vor dem Servieren gerieben werden.

Das ist ein Foto von einem ganzen Laib Parmesan mit original Parmegiano Reggiano Aufdruck
Original Parmigiano Reggiano Parmesan Käse

Was ist der Unterschied zwischen Gran Padano & Parmesan?

Die Unterschiede zwischen Parmigiano Reggiano und Grana Padano beginnen schon mit der Milch.

 

Während die Parmesanherstellung lediglich innerhalb der Gegend um Parma und Reggio nell’Emilia stattfindet, darf der Grana Padano in der kompletten Poebene hergestellt werden.

 

Aber auch die Fütterung der Kühe gestaltet sich beim Parmesan völlig anders als beim Grana Padano. Kühe, deren Milch zur Parmesanproduktion genutzt wird, werden ausnahmslos mit Heu und Gras gefüttert, während Silage und anderes Futter für Nutztiere verboten ist, beim Grana Padano aber erlaubt.

 

Das wiederum hat zur Folge, dass dem Grana Padano Lysozym, ein Enzym, beigemischt wird, um die Lochbildung zu verringern.

Aber es gibt auch in der Reifungszeit Differenzierungen.

So kann der Grana Padano schon nach neun Monaten verkauft werden, der Parmigiano Reggiano frühestens nach zwölf Monaten. Wobei der Parmesan erst richtig gut nach ca. 18 Monaten schmeckt. Viel früher solltest du keinen Parmesankäse kaufen.

 

Letztendlich ist es Geschmacksache, welche der beiden Käsesorten dir besser schmeckt und eventuell ist es auch eine Frage des Geldes, das du ausgeben willst, denn bedingt durch den höheren Aufwand musst du beim Kaufen vom echten Parmesan deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Sollte man Parmesan am Stück kaufen oder fertig gerieben?

Wir empfehlen immer den Parmesan am Stück oder wenn möglich sogar einen halben oder viertel Parmesanlaib zu kaufen. Je größer das Stück, umso günstiger der Preis. Anschließend den Käse mit Freunden und Familie aufteilen. 

 

Den Parmesan kannst du sehr gut vakuumieren. So bleibt er länger frisch und erst, wenn du ihn brauchst, solltest du den Parmigiano Reggiano mit einer guten Parmesanreibe oder Parmesanhobel fein reiben. Fertig geriebener Parmesan verliert sehr schnell sein tolles Aroma. Außerdem kann fertig geriebener Parmesan viel schneller schimmeln.

Warum ist der Parmesan recht teuer?

Der Original Parmesankäse ist deswegen so teuer da die Produktion und Lagerung sehr aufwendig ist. Außerdem braucht man ca. 13,5 Liter beste Milch um ca. 1 kg Parmesan herstellen zu können

Unverzichtbare Küchengeräte zur Parmesanverarbeitung

Wenn du Parmesan liebst, dann gibt es das eine oder andere Küchen Helferlein das du dir unbedingt kaufen solltest. Egal ob gehobelt, gerieben oder nur geschnitten. Du kannst den würzigen Parmesan Käse auf viele unterschiedlichen Arten genießen. 

Die Parmesanreibe

Die Parmesanreibe sollte in keiner Küche fehlen. Es gibt feine und gröbere Modelle. Teilweise gibt es sie auch mit einem Auffangbehälter. 

 

Ich habe einige Käsereiben getestet. Die besten Modelle findest du hier im Käsereibe Test.

Die Parmesanmühle

Durch leichtes Bedienen der Kurbel wird der Parmesan zerkleinert. Alternativ gibt es auch elektrische Parmesanreiben.

Der Parmesanhobel

Mit dem Parmesanhobel ist eine Zerteilung des Käses in hauchdünne Scheiben möglich.

Auf diesem Bild sind zwei Parmesanreiben. Eine feine Parmesanreibe und ein grober Parmesanhobel
Parmesanreiben im TEST - hier findest du die besten Modelle..!!!

Das Parmesanmesser

Das Parmesanmesser spaltet den Parmesan, ohne ihn zu schneiden, damit die Käsestruktur nicht zerstört wird.




Teile diesen Beitrag

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.