Küchen mit Kochinsel – die Vor und Nachteile

Die Kochinsel - der neue Trend Küchen mit Kochinseln

In der Küche wird schon lange nicht mehr nur gekocht. Die Küche ist dabei sich zu verändern. Sie ist oftmals Mittelpunkt in unserem Haus. Hier versammeln sich Familie, Freunde und Gäste. Hier wird gekocht, gegessen, geredet, gelacht. Und das neue Herzstück von einer schönen geselligen und offenen Küche sind Kochinseln. Sie ist der gemütliche Treffpunkt für die ganze Familie und kann von allen Seiten genutzt werden.

Küche mit Kochinsel Kücheninseln Kochinseln Kücheninsel mit Herd Hackbrett und Dunstabzugshaube
Hochglanz Küche mit Kochinsel, Herd, Dunstabzugshaube und Sitzgelegenheiten

Inhalt:

Was ist eine Kochinsel?

Mittlerweile gehören Kochinseln bzw. Kücheninseln zu einer modernen Küche. Die Kücheninsel eignet sich perfekt, um zu kochen und sich mit der Familie zu unterhalten. Durch eine Kücheninsel soll die Ästhetik und die Funktionalität in der Küche und im Kochbereich selbst verbessert werden. Sehr häufig ist eine Kochinsel frei stehend mit viel Stauraum.

Die meisten Kochinseln sind rechteckig, wobei ein Bereich als Frühstücksplatz gesehen und genutzt werden kann. Diesen Bereich kannst Du auch nutzen, um Deine Speisen und die Gerichte vorzubereiten. Viele nutzen diesen Bereich auch als Stauraum für Teller, Gläser, Vasen, Töpfe und Pfannen. 

 

Aber auch kleine elektrische Haushaltsgeräte wie, Vakuumierer, Brotbackautomat, Nudelmaschine oder Sous Vide Stick werden hier gerne verstaut. So ist mehr Platz in der restlichen Küche. Um die Kochinsel werden Stühle oder Hocker gestellt, damit Du Dich mit Deiner Familie um die Kücheninsel setzen kannst.

Das Design wird häufig an das restliche Küchendesign angepasst. Zu einer großen modernen Küche gehört auch eine Kücheninsel. Im Folgenden beschäftigen wir uns mit den Vor- und Nachteilen einer Kochinsel und worauf Du bei der Anschaffung besonders achten solltest.

Offene Wohnküche Küche offene Küchen gestalten mit Wohnzimmer mit Kochinsel

Was sind die Vorteile von Küchen mit Kochinsel?

Viel Stauraum und Speicherplatz

Kücheninseln bieten enorm viel Platz mit vielen Schubladen und eingebauten Schränken. Wenn Du in Deiner Küche normalerweise nur wenig Stauraum, aber viel Platz im Allgemeinen hast, lohnt sich die Anschaffung einer Kücheninsel besonders.

 

Du kannst die Kochinsel zum Vorbereiten der Speisen und zum Essen nutzen. Unter der Kochinsel werden dann die wichtigen Küchenutensilien übersichtlich verstaut. Hierbei gibt es endlos viele Bauarten und Designs. Du kannst Deine Kücheninsel auch individuell gestalten und die Aufbewahrungsmöglichkeiten nach Deinen Wünschen und Bedürfnissen wählen.

Sitzgelegenheiten

Eine Küche mit Kochinsel nutzt den Raum perfekt aus. Das Praktische an einer Kochinsel ist, dass Du mit Deiner Familie bequem um die Kochinsel sitzen kannst, während eine Mahlzeit zubereitet wird. Deine Kinder können hier auch ihre Schulaufgaben machen und leisten Dir so beim Kochen Gesellschaft. Die Anzahl der Sitzgelegenheiten hängt von der Größe der Kochinsel ab. In der Regel können um eine Kücheninsel zwischen zwei und sechs Personen Platz nehmen.

Strom-, Gas- und Wasseranschlüsse an der Kochinsel

Jeder, der schon ein Mal für viele Personen gekocht hat, kennt das Problem, wenn der Platz nicht ausreicht und es außerdem zu wenig Kochplätze oder Steckdosen gibt. Das Praktische an einer Kücheninsel ist, dass auch hier weitere Strom-, Gas- und Wasseranschlüsse hinzugefügt werden. So kannst Du mehrere Geräte bedienen, ohne dass ein Platzproblem entsteht. Unter der Kücheninsel können auch sperrige Geräte, wie ein zusätzlicher Backofen mit versenkbarer Tür oder ein Geschirrspüler eingebaut werden.

Die Küche mit Kochinsel verfügt über einen separaten Arbeitsbereich

Das Kochen an sich nimmt in der Regel die wenigste Zeit in Anspruch. Viel wichtiger sind die Vorbereitungen für aufwendige Gerichte und Speisen. Hierfür kannst Du die Kücheninsel mit dem zusätzlichen Arbeitsbereich nutzen. Zu einem Arbeitsbereich in einer Kücheninsel gehören in der Regel eine kleine Spüle, ein Messerblock mit Schneidebrett und ein Messer-Schärfer.

 

Hier kannst Du dann alle wichtigen Vorbereitungen treffen. Natürlich kannst Du Dich auch für eine Kochinsel mit einem weiteren Backofen entscheiden. Um eine Art Backstation zu bekommen, benötigst Du dann noch weitere Steckdosen, Rührschüsseln, Backbleche und Backgeräte. Für die Gestaltung des Arbeitsbereiches gibt es sehr viele Möglichkeiten.

Ambiente

Eine Kochinsel ist in der Verwendung besonders praktisch. Des Weiteren kannst Du das Design der Kücheninsel dem restlichen Küchendesign anpassen. Eine Küche mit Kochinsel ist ein echter Hingucker und wertet das gesamte Ambiente der Küche auf. Eine Kochinsel ist also auch eine Art Gestaltungselement, die Deiner Küche einen Hauch von Extravaganz verleiht.

Küche mit Kochinsel Kücheninseln Kochinseln Kücheninsel mit Herd Hackbrett und Dunstabzugshaube
Sehr große Kochinsel mit Gas und Induktionskochfeld sowie Dunstabzugshaube in der Decke

Welche Nachteile haben Küchen mit Kochinsel?

Kosten 

Eine Kücheninsel kostet im Vergleich zu einer normalen Küche viel Geld. Durch das Hinzufügen von zusätzlichen Steckdosen und Wasseranschlüssen steigen die Kosten ebenfalls. Das Verlegen neuer Leitungen kann auch zeitaufwendig sein, wodurch automatisch die Kosten weiter steigen.

Flexibilität


Eine Kochinsel steht außerdem fest im Raum und kann nicht bewegt werden. Sie ist also nicht flexibel. Das Wichtigste bei einer Kochinsel ist, dass sie genau auf Deine individuellen Wünsche angepasst wird. Du solltest jeden Quadratzentimeter Stauraum nutzen und nur Punkte berücksichtigen, die Du später auch wirklich brauchst.

Schwierige Installation 

Die Installation einer Kochinsel kann enorm zeitaufwendig und schwierig sein. Es sind spezielle Verkabelungen und Installationen notwendig. Bei einer guten Vorplanung ist das im Neubau relativ einfach noch lösbar. Im Altbau ist der Aufwand sehr viel höher.

Vor allem, wenn in der Kochinsel ein Cerankochfeld, Induktionskochfeld oder eine Küchenspüle eingebaut werden soll. Bei der Dunstabzugshaube ist die Umluft Variante einfacher zu lösen als die Variante mit Abzug nach draußen.

 

Platz

Natürlich eignet sich eine Kochinsel perfekt dafür, zusätzliche Küchengeräte oder andere Utensilien verstauen zu können. Allerdings sind Kochinseln auch sehr groß und nehmen in der Küche viel Platz ein. In kleinen und engen Küchen kann es zu Platzverengungen kommen.




Küche mit Kochinsel Kücheninseln Kochinseln Kücheninsel mit Herd Hackbrett und Dunstabzugshaube

Was sollte bei der Planung von einer Kücheninsel berücksichtigt werden?

Wenn Du eine Kochinsel bei Dir in der Küche installieren möchtest, solltest Du vorher die folgenden Punkte berücksichtigen:

Reinigungsbereich


In die meisten Kücheninseln ist eine Spüle eingebaut. Achte darauf, dass sich neben der Spüle der Mülleimer befindet, damit Du mögliche Abfälle nicht quer durch die Küche tragen musst. Außerdem solltest Du für die Reinigungsmittel, Geschirrtücher und Spülmittel ausreichend Platz mit einplanen. Platziere die Küchenutensilien, die Du häufig verwendest immer in den oberen Schubladen, sodass sie leicht zugänglich sind.

Arbeitsbereich


Die Planung des Arbeitsbereiches ist sehr wichtig. Es sollten Steckdosen für Küchengeräte vorhanden sein. Wichtig wird auch ein Schneidebrett mit Messerblock und Messer-Schärfer sein, sodass Du Deine Gerichte optimal vorbereiten kannst. Außerdem ist es zu empfehlen, dass sich neben dem Arbeitsbereich ein Mülleimer befindet.

Kochbereich


Für den Kochbereich solltest Du darauf achten, dass Du einen hitzebeständigen Arbeitsbereich aus Metall, Stein oder Fliesen hast. Bei der Installation der Kücheninsel sollte man auch immer eine zusätzliche Dunstabzugshaube einbauen, damit die Kochdämpfe abgesaugt werden können. Bedenke auch, dass Du genügend Platz zum Arbeitsbereich oder der Spüle lässt.

Die Größe und Maße von einer Kücheninsel

Die Größe für eine Kochinsel sollte bei der Planung auch immer vorher genau bestimmt werden. Du musst Dich mit der Kochinsel immer noch frei in Deiner Küche bewegen können. Daher ist es wichtig, eine Kücheninsel zu finden, die zu Deinem Küchendesign und Aufbau passt.

Verwendungszweck

Du solltest vor dem Kauf einer Kochinsel genau bestimmen, wofür Du die Kücheninsel nutzen möchtest. Entscheide Dich nur für die Kochinsel, die auch Deinen Vorstellungen und Wünschen zu 100 Prozent entspricht. Je mehr Features und Funktionen Du gerne hättest, je größer wird die Kochinsel am Ende.




Fragen und Antworten zur Kochinsel

Wie groß muss die Küche für eine Kochinsel sein?

Eine Küche mit Kochinseln eignet sich nur für relativ große Räume. Wir empfehlen eine Größe ab 16 qm, also ungefähr 4 x 4 oder 3 x 5 Meter. Je größer der Raum ist umso besser. Du darfst nicht vergessen das zwischen der Kücheninsel und der Einbauküche noch genügend Platz zum Durchgehen und Arbeiten sein sollte.

Wie viel kostet eine Kochinsel?

Wie viel Kochinseln kosten, ist schwer zu sagen. Denn die Preise hängen sehr stark von der Größe, Ausstattung, Design und von dem Küchenhersteller ab. Als Beispiel kannst du mit ca. 4.000 Euro für eine kleine Kochinsel in der Größe von 1,5 x 3 Meter rechnen. Du kannst aber auch 15.000 bis 20.000 Euro ausgeben. Soviel kostet große Kücheninseln ab 2 x 4 Meter inklusive Kochfeld, Küchenspüle, Dunstabzug, Sitzplatzmöglichkeiten und viel Stauraum.

Wie viel Platz sollte zwischen der Küchenzeile mit Kochinsel sein?

Der Abstand zwischen Einbauküche und Kücheninsel sollte mindestens 100 cm sein. In dem Fall kannst du von beiden Seiten auch mal zwei Schubläden oder Türen öffnen ohne das sie sich berühren. Sollten mehrere Leute in der Küche kochen, empfehlen wir aber sogar noch einen größeren Platz zwischen Küchenzeile und Kochinsel zu lassen. Richtig viel Platz hast du bei einem Abstand von 120 bis 150 cm.

Kann man die Kochinsel auch ohne Geräte kaufen?

Natürlich kannst du eine Kochinsel auch ohne Elektrogeräte kaufen. Entweder weil du die Geräte aus einer bestehenden Küche übernehmen willst, oder weil du die Kücheninsel nicht zum Kochen, sondern nur zum Speisen vorbereiten oder Essen nutzen möchtest.

Welche Küchenhersteller sollte man kaufen.

Wir haben in Deutschland viele sehr gute Küchenhersteller. Viele davon kommen aus Nordrhein-Westfalen und Süddeutschland. Die bekanntesten Küchenhersteller sind:

  • ALNO Küchen: ALNO AG, Pfullendorf (Baden-Württemberg) 
  • Bulthaupt Küchen: Bulthaupt GmbH & Co KG, Bodenkirchen (Bayern) 
  • Häcker Küchen: Häcker Küchen GmbH & Co. 
  • LEICHT Küchen: LEICHT Küchen AG, Waldstetten (Baden-Württemberg) 
  • nobilia Küchen: nobilia-Werke J. 
Teile diesen Beitrag

1 Kommentar zu „Küchen mit Kochinsel – die Vor und Nachteile“

  1. Die Küche mit der Kochinsel hat in meinem Kopf eine direkte Assoziation mit amerikanischen Filmen. Vielen Dank für diesen Beitrag und ihre Tipps bezüglich der Planung von Kochinsel. Gut zu wissen, dass 16 qm eine gute Größe dafür ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top