Küchensteckdosen: Steckdosenleisten & Steckdosen für Küche richtig planen.

Steckdosen für die Küche richtig planen

Steckdosen für die Küche benötigst Du reichlich, denn hier werden die meisten Elektrogeräte in der Wohnung angeschlossen: Der Herd, Kühlschrank, Pürierstab, Toaster, Spülmaschine, Kaffeevollautomat und noch vieles mehr. Beim Neubau oder der Sanierung solltest Du das im Blick behalten.

Küchensteckdosen Steckdose Küche Arbeitsplatte Steckdosenleiste Höhe Arbeitssteckdose Ecke Küchenplanung
Bei der Küchenplanung solltest du genügend Steckdosen mit einplanen. Die Zahl ist von einigen Faktoren abhängig. Bild von Mikael Cho-Unsplash

Inhalt: Steckdosen für Küchen-Planung

Wie viele Steckdosen sollte man in der Küche einplanen?

In keinem anderen Raum brauchst du so viele Steckdosen wie in der Küche. So gut wie alle Küchengeräte brauchen Strom. Gerade wenn du eine neue Küche planst oder einen Küchenumbau vorhast, solltest du folgende Regeln beachten.

Küchensteckdosen kannst Du nie genug haben. Der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie) hat allerdings in einer Studie festgestellt, dass es in den meisten Einfamilienhäusern zu wenige Steckdosen in der Küche gibt:

Durchschnittlich sind es acht, in Mietwohnungen sogar nur fünf bis sechs Steckdosen für die Küche. Das ist nach Expertenmeinung zu viel wenig, was unter das RAL – Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. bestätigt. Dieses Institut gibt es schon seit 1925, das Akronym RAL stand früher für „Reichs-Ausschuss für Lieferbedingungen“. Es gibt bis heute Richtlinien heraus.

Die RAL-RG 678 stellt die optimale Zahl der Küchensteckdosen fest, die sich nach dem Ausstattungswert einer Küche richtet. Hierfür benennt die RAL-Richtlinie drei Stufen:

  • Ausstattungswert 1: Die unterste Stufe für genügsame und kleine Haushalte sollte mit 17 Steckdosen in der Küche ausgestattet werden.
  • Ausstattungswert 2: Hierbei handelt es sich um die Standardausstattung mit 21 Küchensteckdosen. Dazu sollte es in dieser Variante auch eine Telefonanschluss- und eine Antennensteckdose in der Küche geben.
  • Ausstattungswert 3: Die Komfortlösung verlangt 28 Steckdosen in der Küche – wiederum plus Telefon- und Antennenanschluss.

Der Ausstattungswert 2 sollte üblich sein, doch wie erwähnt gelangen viele Küchen nicht einmal bis zum Ausstattungswert 1. Die scheinbar hohen Zahlen der Küchensteckdosen sollten Dich nicht erschrecken: Viele von ihnen sind Steckdosen auf oder gar unter der Küchenarbeitsplatte und Steckdosen an der Küchenrückwand, welche hinter den Küchenschränken verschwinden.

Zwei Faktoren beeinflussen natürlich die Zahl der erforderlichen Steckdosen in der Küche.

  • die Raumgröße und
  • deine individuellen Kochgewohnheiten

Überlege also zunächst, wie viele Geräte Du in Deiner Küche besitzt und gleichzeitig mit Strom betreibst.

  • Laufen der Kaffeevollautomat und der Toaster morgens immer gleichzeitig?
  • Und willst du die Stecker zwischen den Geräten wirklich jedes Mal umstecken?
  • Könnte es sein, dass währenddessen noch jemand in der Küche sein Smartphone oder Tablet auflädt? Dafür gibt es Steckdosen mit USB-Anschlüsse. Sehr praktisch und platzsparend.
Danach richtet sich der Bedarf an Steckdosen in der Küche. Zudem solltest Du zukunftsorientiert denken. Wenn Du Dir ein Smart Home einrichten lässt, benötigst Du vielleicht noch mehr Küchensteckdosen.
Kleine Steckdosenleiste für Küche mit USB Anschluss von MC Power.

Danach richtet sich der Bedarf an Steckdosen in der Küche. Zudem solltest Du zukunftsorientiert denken. Wenn Du Dir ein Smart Home einrichten lässt, benötigst Du vielleicht noch mehr Küchensteckdosen.

Folgende Regeln solltest du bei den Küchensteckdosen beachten!

  • Die moderne Küche braucht mindestens 17 Steckdosen. Für eine große offene Küche solltest du 25 -30 einplanen.
  • Einbausteckdosen, Steckdosen für die Ecken und stylische versenkbare Steckdosen solltest du für die Arbeitsplatte einplanen.
  • Für  ein autarkes Kochfeld bzw. Elektroherd, Dampfgarer und andere Kombinationsgeräte benötigst du wegen seiner hohen Leistungsaufnahme einen eigenen abgesicherten Stromkreis und teilweise auch einen Starkstrom Anschluss mit 400 Volt. Frage dazu deinen Elektriker!
  • Auch für die Kücheninsel solltest du Steckdosen mit einplanen!
  • Berücksichtige die Anschlusswerte der Küchengeräte, denn je mehr Anschlüsse du in der Küche einplanst, umso mehr Stromkreise brauchst du auch.
  • Die Höhe von Küchensteckdosen ist genormt. Mehr Infos bekommst du im Anschluss.
  • Bei einem Neubau solltest du deinem Elektriker den fertigen Küchenplan übergeben. Somit kann er den perfekten Platz und Höhe von Lichtschalter und Steckdosen für deine Küche bestimmen.




Wo sollte man die Küchensteckdosen platzieren?

Der Platz und die Höhe für die Küchensteckdosen richtet sich nach der Platzierung der Elektrogeräte und auch zusätzlicher Beleuchtung (zum Beispiel in einem Küchenschrank). Schon bei der Küchenplanung solltest Du den Plan für die Platzierung der Steckdosen in der Küche einbeziehen, wozu zwingend der Grundriss gehört.

Überlege, wo der das Cerankochfeld oder Induktionskochfeld mit Dunstabzugshaube, der Kühl- und Gefrierschrank, aber auch der Backofen oder die Wärmeschublade seinen Platz haben werden. Für diese wird der Elektriker die nötigen Küchensteckdosen einplanen. Diese werden fast unsichtbar in der Nähe oder meist ca. 10 cm oberhalb von den Küchengeräten platziert. Außerdem wird der Elektriker für diese Geräte in den meisten Fällen einen eigenen Stromkreis berücksichtigen.

Anschließend geht es um die Steckdosen an der Küchenrückwand. Dafür sind oftmals Steckdosenleiste vorgesehen. Diese fallen kaum auf und du hast Platz für mehrere Stecker. Schließlich geht es noch um die Steckdosen neben, auf und unter der Küchenarbeitsplatte. 

Dafür gibt es mittlerweile sehr stylische und platzsparende Steckdosen die du einfach in die Arbeitsplatte mit einbauen kannst. Sie sind einfach zu montieren und fast flächenbündig. Je nachdem was du ausgeben willst kosten diese Modelle zwischen 20 und 80 Euro. Es gibt sie in einfachem Kunststoff zum einklappen oder auch edlem Edelstahl zum twisten.

Bachmann Twist Steckdose für Arbeitsplatte

Preis:  54,53 €

Schütte klappbare Steckdosenleiste für Arbeitsplatte

Preis:  69,99 €

Auf welcher Höhe sollte man die Steckdosen in der Küche planen?

Die Höhe der Küchensteckdosen hängt von dem Küchengerät ab, das angeschlossen werden soll. Sie sollte so nah wie möglich an dem Ort des Gerätes platziert werden. Am besten versteckt hinter oder über einem benachbarten Küchenschrank.

Folgendes gibt es bei der Höhe von Küchensteckdosen noch zu beachten:

  • Große und gleichzeitig tiefe Elektrogeräte (unter anderem der Geschirrspüler) benötigen eine Steckdose, die immer noch ihr bündiges Stellen an die Wand ermöglicht. Sie soll also nicht direkt hinter, sondern ca. 10 cm neben oder über dem Gerät platziert werden.
  • Die Höhe der Steckdosen über der Küchenarbeitsplatte richtet sich nach deren Normhöhe von 90 bis 95 cm. Bei einer normalen Körpergröße wäre demzufolge eine Höhe von 110 bis 120 cm optimal. Es ist aber je nach Körpergröße auch eine andere Höhe möglich.
  • Die Steckdose für den Dunstabzug sollte ca. 10 cm darüber erfolgen oder im Inneren des Gehäuses vom Dunstabzug.
  • Der Abstand vom Boden unterliegt den Vorschriften der DIN 18015, die einen Minimalabstand über dem Boden von 30 cm vorschreibt. So ist die Küchensteckdose vor auslaufendem Wasser geschützt.
Küchensteckdosen Steckdose Küche Arbeitsplatte Steckdosenleiste Höhe Arbeitssteckdose Ecke Küchenplanung
Ausreichende Steckdosen in der Küche die kaum sichtbar sind. Mit einer guten Planung kein Problem.

Welche Steckdosenarten gibt es für die Küche?

In modernen Küchen wirst du kaum noch eine normale weiße Küchensteckdose sehen. Diese Zeiten sind fast vorbei. Die neuen Steckdosen sind nicht nur moderner, sondern auch praktischer, unauffälliger und lassen sich auch noch nachträglich planen und montieren. Folgende Steckdosen kannst du momentan für die Küche kaufen.

  • Einbausteckdosen
  • Steckdosenleisten
  • Ecksteckdosen
  • Unterbausteckdosen
  • Energieleisten
  • versenkbaren Steckdosen
  • Küchensteckdosen zum kabellosen Aufladen von Smartphone und Tablet
  • Kombisteckdosen (zwei Steckdosen, ein USB-Anschluss)

Die versenkbare Steckdose in der Arbeitsplatte

Die versenkbare Steckdose ist perfekt für eine Kücheninsel. Du kannst sie wunderbar in die Arbeitsplatte integrieren. Dadurch ist sie fast unsichtbar. Bei Bedarf kannst du sie ganz einfach hochklappen und das jeweilige Küchengerät anschließen.

Achte auch bei dem Kauf von einer versenkbarer Steckdose auf Qualität. Viele Hersteller verkaufen Modelle mit Spritzwasserschutz. Bedenke wie oft du mit einem feuchten Lappen die Arbeitsplatte abwischst. Je dichter die versenkbare Steckdose ist, umso sicherer ist sie auch in der Praxis.

Hochwertige versenkbare Steckdosen kannst du von folgenden Herstellern kaufen.

  • Elbe Inno
  • Brennstuhl
  • Bachmann

Je nach Ausführung und Größe kosten sie zwischen 25 und 75 Euro. Sehr günstig kannst du sie auch im Internet zum Beispiel bei Amazon kaufen.

Preis:  23,99 €

Ecksteckdosen für die Küche

Die Ecksteckdose wird für die Küche besonders gerne bei der Renovierung gekauft. Da bei den meisten Küchen immer Mangel an Steckplätzen für die Küchengeräte herrscht, ist so eine Ecksteckdose für die Arbeitsplatte ein gerne gesehener Helferlein. 

Die Ecksteckleiste kannst du entweder senkrecht oder auch waagrecht in jede Ecke montieren. Einige wenige Modelle kannst du auch in der Länge problemlos durch einen Verschiebe Mechanismus verlängern und kürzen.

Leider ist die Auswahl an hochwertigen und vor allem Ecksteckdosen mit schönem Desing ein wenig begrenzt. Das Modell von Backmann Casia ist eine Ausnahme. Diese Ecksteckdosenleiste ist hochwertig verarbeitet, hat ein Teleskopstück und ist aus Edelstahl.

Auf Wunsch kannst du auch einen Ein- und Ausschalter und 2 x USB Stecker dazunehmen. Diese Ecksteckdose für die Arbeitsplatte in der Küche macht nicht nur bei der Sanierung eine gute Figur.

Bachmann Casia Ecksteckdose Küche für Arbeitsplatte, aus Edelstahl

Preis:  66,62 €

Küchensteckdosen Steckdose Küche Arbeitsplatte Steckdosenleiste Höhe Arbeitssteckdose Ecke Küchenplanung
Bachmann Casia Edelstahl Ecksteckdose für die Küche - mit Teleskopabdeckung, USB Charger und Ein- Ausschalter.




Gibt es Orte wo man keine Steckdose in der Küche montieren darf?

Kaum, fast alles ist erlaubt. Dennoch solltest du in der Küche keine Steckdosen anbringen, wo die Gefahr besteht, dass sie mit Wasser überflutet werden könnten. Halte daher einen Mindestabstand vom Waschbecken von ca. 50 cm ein. Vor allem, wenn du vorhast eine Steckdose in die Arbeitsplatte einzubauen. Viele hochwertige Steckdosen für die Arbeitsplatte haben sind spritzwassergeschützt. Diese würden wir auf alle Fälle bevorzugen. 

Fazit: Steckdosen Küche richtig planen

Bei der Planung von Steckdosen in der Küche gilt folgende Regel. Je mehr und weniger sichtbar um so besser. Vor der Planung solltest du dir überlegen welche Küchengeräte du gebrauchen wirst und wo. Dadurch kannst du ungefähr einschätzen wie viele Steckdosen du tatsächlich an welcher Stelle benötigst.

Vergiss dabei nicht die neuen Medien wie Smartphone, Tablets und Laptop die immer öfters auch in der Küche aufgeladen werden wollen. Nutze die Vielzahl von verschiedenen Steckdosen Modelle, um immer einen Puffer an freien Steckplätzen zu haben. Las dich dabei auch gerne von deinem Küchenberater, Elektriker und Architekten beraten.




Teile diesen Beitrag

Letzte Aktualisierung am 3.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top