Gewürzaufbewahrung: Was ist besser Gewürzregal, Gewürzschublade oder Gewürzdosen?

Gewürzaufbewahrung – so lagerst du deine Gewürze richtig

Es gibt kaum ein Gericht, wofür man kein Gewürz benötigt. Jedoch braucht man immer nur ein wenig von allem und der Rest wandert wieder in den Schrank oder in die Schublade. Deshalb ist die Aufbewahrung der Gewürze sehr wichtig, denn nur so behalten sie ihr volles Aroma und bleiben lange frisch. 

In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen, wie du deine Gewürze am besten aufbewahrst, aber auch wie lange du sie lagern darfst. Außerdem werden wir dir zeigen, wo du die Gewürze lieber nicht aufbewahren solltest.

Gewürzbaufbewahrung, richtig Gewürze aufbewahren, Aufbewührung, Schublade, Gewürzregal kaufen Test
Gewürzdosen auf einem Regal - eine praktische Aufbewahrung für Gewürze. Bild: Luba Ertel von Unsplash

Inhalt: Das ist bei der Gewürzaufbewahrung wichtig!

Was du bei der Gewürzaufbewahrung beachten solltest

Gewürze sind kein Freund von Feuchtigkeit oder Wärme. Deshalb solltest du darauf achten, sie auf keinen Fall in der Nähe von einem Kochfeld aufzubewahren. Dort wären sie zwar stets griffbereit, die Gewürze und Kräuter könnten allerdings in diesem Bereich durch die Wärme, Küchendunst, starke Essensgerüche und Feuchtigkeit schnell an Aroma verlieren. Dadurch besteht die Gefahr, dass sie in kurzer Zeit unbrauchbar werden könnten.

Der Kühlschrank ist ebenso der falsche Aufbewahrungsort. Gewürze sollten zwar kühl lagern, aber dies ausschließlich bei Zimmertemperatur. Empfehlenswert ist es, Gewürze in einer Schublade oder in einem Gewürzregal aufzubewahren. Das Regal sollte sich allerdings nicht in der Nähe des Herdes befinden.

Wie bewahrt man Gewürze am besten auf?

Ob es sich um Gewürzmischungen oder Gewürze handelt, eines ist sicher: Sie sollten alle

  • trocken
  • dunkel
  • kühl
  • luftdicht

gelagert werden, denn so bleibt das Aroma stets enthalten. Bekommen sie zu viel Feuchtigkeit, Licht oder Wärme, verlieren sie an Geschmack und Farbe. Außerdem sollten die Gewürze gut verschlossen werden, bevor man sie an ihren Platz zurückstellt.

Verschiedene Gewürze dürfen keinesfalls im selben Behälter aufbewahrt werden. Die Aromen könnten sich miteinander vermischen und der eigentliche Geschmack des jeweiligen Gewürzes geht verloren. Deshalb sollte man sie immer separat lagern.




Wohin mit den vielen Gewürzen? Ein paar tolle Ideen.

Nur wer seine Kräuter und Gewürze griffbereit hat, der wird sie auch gerne beim Kochen hernehmen. Noch mehr Spaß macht es, wenn die Gewürze dekorativ in einem Gewürzregal, Gewürzdosen oder auch speziellen Gewürzschubladen aufbewahrt werden.

Das bedeutet: Aus der Origenalverpackung raus – in einheitliche und beschriftete Gewürzdosen rein. Die angefangenen Originalverpackungen solltest du gut verschlossen außerhalb des Sichtbereiches von der Küche aufbewahren. Das hat einige Vorteile:

  • Du kannst von häufig verwendeten Gewürzen und Kräutern in größere Verpackungseinheiten viel günstiger kaufen.
  • Gewürze und Kräuter aus großen Verpackungseinheiten kannst du mit einem Vakuumierer sehr platzsparend und sicher vakuumieren.
  • Nur die wichtigsten Gewürze stehen gut sortiert in deinem Kochbereich.

Das Gewürzregal ist eine gute und günstige Gewürzaufbewahrung

Viele Köche greifen bei der Gewürzaufbewahrung auf das praktische und günstige Gewürzregal zurück. Kein Wunder. Es ist nicht nur stylisch, sondern auch sehr flexibel. Denn einige davon kannst du sowohl an eine freie Wand befestigen, auf eine freie Fläche von deiner Arbeitsplatte abstellen oder aber auch ganz praktisch in eine Küchenschublade verstauen. Meistens besteht das Gewürzregal aus:

  • 15 bis 25 Gewürzglasern
  • Genügend Aufkleber für die Beschriftung
  • Stift und Trichter 

Hier die 3 beliebtesten Gewürzregalen mit den besten Rezensionen auf Amazon

Deco Haus Gewürzregal mit 24 Gewürzdosen

Gewürzaufbewahrung Gewürze aufbewahren Küche, Aufbewahrung Schublade

Preis:  46,99 €

Ecooe Bambus Gewürzregal mit 18 Gewürzdosen

Preis:  32,16 €

Ezoware Gewürzregal mit 24 Gewürzdosen

Preis:  36,99 €

Welche Behälter solltest du zur Gewürzaufbewahrung nutzen?

Es gibt verschiedene Arten von Behältern und Dosen für die Aufbewahrung von Gewürzen. Sicher ist, dass sie allesamt gut verschlossen und vor Licht geschützt sein müssen. Zudem muss der Behälter die Gewürze vor Nässe und Feuchtigkeit bewahren. Hier einige Möglichkeiten, wie du Gewürze aufbewahren kannst:

  • Gewürzdosen aus Kunststoff

Behälter aus Kunststoff bieten dir gleich zwei Vorteile. Sie sind nicht schwer und schützen vor Lichteinwirkungen. Dadurch, dass Gewürze vom Licht verschont bleiben, behalten sie ihr volles Aroma. Um Gewürze nicht zu verwechseln, ist es ratsam, die Plastikbehälter zu beschriften.

  • Gewürze in Behälter aus Holz aufbewahren

Holz ist ein sehr beliebter Behälter zur Gewürzaufbewahrung. Wärme kann hier nur langsam eindringen, außerdem sind Gewürze in einem Behälter aus Holz lichtgeschützt. Dieses Material hat aber auch Nachteile. So können Gewürze, die Säure enthalten, das Holz beschädigen. Nässe bei Holz ist ebenso ein negativer Faktor, denn sie führt dazu, dass der Behälter aufweicht. Die Gewürze verlieren dadurch ihr wundervolles Aroma. Auch hier ergibt es Sinn, diese Behälter zu beschriften, da du sie von außen nicht einsehen kannst.

  • Behälter aus Metall sind stabil, um Gewürze zu lagern

In einem Metallbehälter lassen sich auch sehr gut Gewürze aufbewahren. Metall ist zwar sehr hitzeanfällig, steht der Behälter aber an einem kühlen, dunklen Ort, sind Gewürze darin sehr gut aufgehoben. Sie behalten ihr volles Aroma und sind lange haltbar. Zudem halten Gewürzdosen aus Metall sehr lange und sind sehr hygienisch.

  • Glas ist das beliebteste Material für die Gewürzaufbewahrung

Gewürzdosen aus Glas zählen zu den beliebtesten Behältern zur Gewürzaufbewahrung. Das hat den Grund, dass du die Gewürze von außen gut erkennen kannst, zudem ist Glas einfach zu säubern. Auch Wärme wird kaum eine Möglichkeit geboten, in das Glas einzudringen.

Allerdings solltest du mit Glas ganz sachte umgehen, da es natürlich leicht zerbrechlich ist. Außerdem ist dieses Material auch nicht geschützt vor Licht. Hier besteht die Möglichkeit, die Gewürzgläser mit einem Material zu bekleben, welches vor Lichteinwirkungen schützt.

Viele bewahren ihre Gewürze auch in Schubladen oder in einem Schrank auf. Das hat den Vorteil, dass sie nicht so schnell einstauben und deshalb auch nicht so oft gesäubert werden müssen. Ebenso sind sie vom Dunst, der beim Kochen entsteht, ideal geschützt.

Gewürze in Schubladen aufbewahren

Falls du kein Platz auf der Arbeitsfläche oder an der Wand für ein Gewürzregal hast, dann kannst du natürlich auch die Gewürze und Kräuter in der Schublade aufbewahren.

Teilweise gibt es dafür auch praktische Schubladeneinsätze. In diese Einsätze kannst du dann die Gewürzdosen ganz einfach stehend oder auch liegend organisieren.

Da nicht jede Küchenschublade die gleiche Breite und Tiefe hat, sind manche Einsätze erweiterbar und zum Ausziehen. So kannst du perfekt die Schublade mit deinen Gewürzdosen ausfüllen.

Wenn du nun die Schublade mit den Gewürzen öffnest, sind alle Gewürze gut sichtbar. So kannst du gezielt deine Gewürze oder Kräuter herausholen, ohne vorher viele Gläser anzuheben,  die du zum Kochen brauchst.

Ionlyou Schubladeneinsatz für Gewürze
Gewürzbaufbewahrung, richtig Gewürze aufbewahren, Aufbewührung, Schublade, Gewürzregal kaufen Test 10

Preis:  20,99 €

Welche Gewürze solltest du in einem Gewürzregal haben?

Um deine Gerichte bestmöglich zu würzen, gibt es einige Gewürze, mit denen dein Gewürzregal standardmäßig unbedingt ausgestattet sein sollte. Sie verleihen deinem Gericht die ganz besondere Note und mit ihnen erreichst du ein schönes Aroma. Damit du das nächste Mal nicht ratlos vor dem riesigen Gewürzregal im Supermarkt stehst, solltest du nachfolgen Gewürze und Kräuter unbedingt  auf der Einkaufsliste sein.

  • Salz & Pfeffer
  • Muskat
  • Curry
  • Kreuzkümmel
  • Paprika
  • Zimt
  • Cayennepfeffer
  • Ingwer
  • Oregano
  • Kümmel
  • Vanille
  • Kurkuma

Fazit zur Gewürzaufbewahrung

Gewürze, die du in der Küche stehen hast, sollten möglichst schnell aufgebraucht werden. Bewahrst du Gewürze über einen längeren Zeitraum auf, ist es besser, sie an einem dunklen und trockenen Ort zu lagern. Ideal wäre hier zum Beispiel, Gewürze in Metallbehältern im Keller zu verstauen. Alle Behälter haben ihre Vor- und Nachteile, deshalb ist es reine Geschmackssache, welchen du für dich verwenden möchtest.

Darf man Gewürze im Kühlschrank aufbewahren?

Teilweise kann man es zwar auf einigen Internetseiten lesen, dass der Kühlschrank eine gute Gewürzaufbewahrung ist, wir empfehlen es aber nicht. Im Kühlschrank kommt es sehr häufig zu einer Fruchtentwicklung. Diese sorgt dafür, dass die Gewürze dann zusammenkleben und auch teilweise ihr Aroma verlieren.

Wie lange kann man Gewürze und Käuter lagern?

Kräuter und Gewürze haben sehr viele Aromastoffe, sind ein Naturprodukt. Von daher ist die Haltbarkeit von Gewürzen nicht unbegrenzt. Unzerkleinert bleiben Gewürze und Kräuter am längsten haltbar. Bei einer fachgerechten Lagerung halten Gewürze wie Pfefferkörner, Muskatnuss, Kardamom und Zimtstangen gut 3 bis 4 Jahre.

Getrocknete Kräuter verlieren schneller ihren tollen Geschmack. Diese würden wir auch bei einer guten Lagerung nicht viel länger als 12 Monate aufbewahren. Danach fangen sie an, ihr tolles Aroma zu verlieren.




Das könnte dich auch interessieren…!

Teile diesen Beitrag

Letzte Aktualisierung am 26.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top