Kann man Käse einfrieren? Wie lange und wie auftauen?

Käse einfrieren? Tipps & Infos.

Käse schmeckt am besten, wenn er frisch ist. Doch es gibt immer wieder Situationen wo man viel zu viel Käse gekauft hat. Und da viele Käsesorten relativ teuer sind, fragst du dich mit Recht, ob man Käse einfrieren kann?

 

Wir zeigen dir hier was du beim Einfrieren vom Käse unbedingt beachten solltest. Außerdem welche Käsesorten gut und welche eher schlecht zum Einfrieren geeignet sind. Auch beim Thema Auftauen solltest du ein paar wichtige Punkte beachten.

Kann man käse einfrieren Parmesan Mozzarella Gouda Raclette Feta Schafskäse Frischkäse einfrieren
Kann man Käse einfrieren? Welche Käsesorten sind dafür gut geeignet?

➀ Kann man Käse einfrieren?

So wie jedes andere Lebensmittel kannst du natürlich auch Käse einfrieren. Aber eines solltest du bedenken. Es gibt Käsesorten, die nach dem Auftauen sowohl bei der Konsistenz wie auch beim Geschmack nicht mehr so toll sind wie vor dem Einfrieren.

„Denn Käse ist ein sehr sensibles Lebensmittel.“

Von der Hersteller bis zum Verzehr können je nach Art des Käses zwischen weniger Tage und mehrere Jahre vergangen sein. In dieser Zeit hat er bei einer ganz bestimmten Temperatur und Luftfeuchtigkeit gereift. 

Und dieser Vorgang wird durch das Einfrieren abrupt unterbrochen. Selbst im Kühlschrank reift der Käse bei einer Temperatur von 2 °C bis 8 °C noch weiter. Erst unter 0 °C wird der Reifeprozess unterbrochen und die Milchsäurebakterien deaktiviert.

Das bekommt Käsesorten mit einem sehr hohen Wasseranteil wie Camembert, Brie, Géramont, Hüttenkäse, Ricotta oder Mozzarella nicht ganz so gut wie einem Parmesan oder Gouda zum Beispiel. 

➁ Diese Käsesorten sind gut zum Einfrieren geeignet

Käse der gut zum Einfrieren geeignet ist hat meist einen relativ geringen Wasseranteil. Diese verändern ihre Konsistenz weniger und verlieren auch weniger an Geschmack. Die deutsche Käseverordnung unterscheidet ihn in 8 Klassen. Dabei wird der Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse berechnet.

Gut zum Einfrieren sind folgende Käseklassen:

Hartkäse:

Die bekanntesten Hartkäsesorten sind z.B:

  • Parmesan
  • Emmentaler
  • Raclettekäse
  • Peccorino Romano
  • Manchego
  • Grana Padano
  • Beafort
  • Allgäuer Bergkäse
  • Téte de Moine

Er hat den höchsten Anteil an Trockenmasse. Der maximale Wassergehalt liegt bei nur 56 %. Je niedriger der Wasseranteil, umso härter ist die Konsistenz und umso besser kann man den Käse auch einfrieren und wieder auftauen.

 

Jedoch ist nicht jeder Hartkäse gleich hart in der Konsistenz. Ein Parmesan Käse ist zum Beispiel viel fester als ein Emmentaler oder Raclette Käse.

 

Der Hartkäse hat eine Reifezeit von mindestens 3 Monaten. Es gibt aber auch Hartkäse Sorten die mehrere Jahre reifen und dabei immer aromatischer, aber auch teurer werden. Gleichzeitig verlieren diese Hartkäsesorten je länger sie lagern auch immer mehr an Wasser und werden fester. 

Schnittkäse & Halbfester Schnittkäse:

Die bekanntesten Schnittkäsesorten sind z. B.:

  • Tilsiter
  • Edamer
  • Leerdamer
  • Gouda
  • Mondseer
  • Morbier
  • Passendale
  • Greyerzer
  • Roquefort
  • Saint-Nectaire
  • Salers
  • Havarti

Schnittkäse hat einen maximalen Wassergehalt von 54 bis 63 % und lassen sich dadurch auch noch sehr gut einfrieren. Die populärsten Käsesorten sind dabei Gouda, Edamer und Tilsiter.

 

Halbfester Schnittkäse hat eine Trockenmasse die zwischen Schnitt- und Weichkäse liegt. Der Wassergehalt liegt schon zwischen 61 und 69 %. Sie reifen schneller als Hartkäse. Du kannst sie noch relativ gut einfrieren. Teilweise werden sie nach dem Auftauen allerdings schon ein wenig schmierig.




➂ Diese Käsesorten sind zum Einfrieren eher ungeeignet.

Jetzt folgen ein paar Käsesorten, die du nur noch bedingt einfrieren kannst. Sie werden gerne nach dem Auftauen schmierig, verlieren stark an Aroma und sehen nicht mehr sehr appetitlich aus. Ich würde sie nicht mehr pur meinen Gästen anbieten.

 

„Zum Kochen sind sie allerdings nach dem Einfrieren

immer noch sehr gut geeignet.“

 

Von daher ist einfrieren immer noch besser als den Käse im Kühlschrank verschimmeln zu lassen und dann entsorgen zu müssen.

Weichkäse hat einen sehr hohen Wassergehalt. Er liegt bei 67 % und noch mehr. Wenn du diesen Käse einfrierst entstehen viele kleine Eiskristalle. Nach dem Auftauen verändert dieser Käse seine Konsistenz. Er kann schmierig werden und sieht nicht mehr so appetitlich aus.

 

Die bekanntesten Weichkäsearten sind Camembert, Brie, Feta, Sainte-Maure de Touraine, Rocamadour, Pouligny Saint-Pierre, Picadon, Pélardon und Mont d´Or, 

Weichkäse mit gewaschener Rinde sind sehr empfindliche Käsesorten. Sie sollten nach dem Öffnen sehr schnell verzehrt werden. Im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach bei einer Temperatur von ca. 6-8 Grad, sollte der Käse ebenfalls nur ganz wenige Tage aufbewahrt werden.

 

Ich würde diesen Käse nur sehr ungern einfrieren da die Rinde extrem schmierig wird. Solltest du sie einfrieren dann würde ich die Rinde wegschneiden und den Käse maximal zum Kochen ober für ein Gratin hernehmen. 

 

Die bekanntesten Käsearten sind Langres, Munster, Moroilles und Livarot.

Frischkäse ist die Urform von Käse. Nach dem Eindicken der Milch wird der Bruch von der Molke getrennt und muss nicht noch wie die anderen Käsetypen reifen. Frischkäse würde ich überhaupt nicht einfrieren. Er flockt nach dem Auftauen aus und wird sehr grisselig.

 

Die bekanntesten Frischkäsearten sind Ricotta, Quark und  Mascarpone. 

➃ Parmesan Käse einfrieren - so gehts!

Parmesan Kalorien Nährwerte Eiweiß Fettgehalt Kohlenhydrate Inhaltsstoffe Calcium 3-min
Parmesan ist lange haltbar und kann auch sehr gut eingefroren werden.

Der Parmigiano Reggiano ist ein sehr bekannter und beliebter Käse. Besser bekannt ist er unter dem Namen Parmesan. In Deutschland kannst du ihn in jedem Supermarkt, Discounter aber auch in einem Käsefachgeschäft kaufen. Viele von uns nehmen Parmesan auch aus dem Italien-Urlaub mit nach Hause.

Daheim angekommen stellen wir dann häufiger fest, dass die Menge, die wir gekauft haben, viel zu viel war. Aber keine Angst!

 

„Parmesankäse ist sehr gut haltbar.“

 

Am Stück behält der Parmesan am längsten sein intensives, salziges Aroma. Im Kühlschrank richtig verpackt ist Parmesan 1-3 Monate haltbarSolltest du deinen Parmesan bis dahin nicht aufbrauchen können dann solltest du ihn am besten einfrieren.

 

Folgende Punkte bitte beachten:

  • Am längsten hält sich Parmesan durch vakuumieren. Sowohl im Kühlschrank wie auch eingefroren ist er dann nochmal länger haltbar. Ein gutes Vakuumiergerät bekommst du bereits für 50 Euro. Du brauchst dafür aber auch noch spezielle Vakuumierbeutel. 
  • Am besten ist es den Parmesan in Portionen einzufrieren. Denn einmal aufgetaut sollte Käse nicht noch einmal eingefroren werden.
  • Auch, wenn du Käse einfrierst, ist er nicht ewig haltbar. Ich beschrifte meine Vakuumierbeutel oder Kunststoffdosen mit dem aktuellen Datum. So weiß ich immer wie lange er der Käse schon eingefroren ist und wann ich ihn aufbrauchen sollte.
Parmesan Kalorien Nährwerte Eiweiß Fettgehalt Kohlenhydrate Inhaltsstoffe Calcium 5-min
Kann man auch geriebenen Parmesan einfrieren?

Sollte man geriebenen Parmesan einfrieren?

  • Ich kaufe keinen geriebenen Parmesan, sondern reibe ihn mit meiner extrem scharfen Käsereibe immer selber frisch. So schmeckt er mir besser. Aber du kannst geriebenen Parmesan auch portionsweise einfrieren. Er ist dann zwar nicht so lange haltbar wie Parmesan Käse am Stück aber 4 Wochen hält er leicht im Gefrierfach. 
  • Geriebener Parmesan sollte aber auch sehr luftdicht, am besten vakuumiert eingefroren werden. Denn sonst könnte er die Aromen von anderen Lebensmittel aus der Gefriertruhe annehmen und schnell muffig schmecken.
  • Bedenke bitte, dass die eingefrorenen Parmesan Flocken blitzschnell auftauen. Falls du nicht eine ganze Portion von dem Parmesan verbrauchst, sollte er sofort wieder zurück in den Gefrierschrank. Bei jedem mal rein und herausholen verliert der geriebene Parmesan Geschmack und es kann sogar zu Gefrierbrand kommen.

➄ Raclettekäse einfrieren

Kann man käse einfrieren Parmesan Mozzarella Gouda Raclette Feta Schafskäse Frischkäse einfrieren
Kann man Raclettekäse einfrieren? Wie lange ist er im Gefrierschrank haltbar?

Jeder der schon mal Raclette gemacht hat, kennt die Frage. Wie viel Käse braucht man eigentlich pro Person? Ich habe schon alles erlebt. Abende an denen 150 Gramm je Person leicht gereicht haben, es gab aber auch Abende, an denen uns die kalkulierten 250 Gramm je Person nicht gereicht haben. 

 

Von daher ist es immer besser etwas mehr an Raclette Käse einzuplanen. Zum Glück kann man auch Raclette Käse sehr gut einfrieren. Im Stück trifft auf ihn alles zu wie auch bei dem oben genannten Parmesan.

 

Hast du ihn schon in Scheiben geschnitten,  dann würde ich ihn am besten zwischen Pergament Papier legen. So kleben die Raclette-Scheiben nicht zusammen und du kannst sie wieder leichter einzeln auftauen. 

 

In einer luftdichten Kunststoffbox oder Gefrierbeutel ist der Raclettekäse ca. 2-3 Monate lang haltbar. 




➅ Wie lange kann man Käse einfrieren?

Wie lange man Käse einfrieren kann ohne das er zu viel Geschmack und Konsistenz verliert, hängt wieder von mehreren Faktoren ab.

 

Gut eingeschweißt oder vakuumiert kann ein Hartkäse wie zum Beispiel Parmesan durchaus 3 bis 6 Monate im Gefrierfach bleiben. Aber auch Parmesan verliert nach einer Zeit Geschmack und wird griesselig. 

 

Käse mit einem etwas höheren Wasseranteil wie Gouda, Emmentaler, Raclette Käse würde ich spätestens nach 2 bis 3 Monaten aufbrauchen.

 

Weichkäse wie Camembert, Brie oder auch Feta mit einem höheren Wassergehalt solltest du am besten nicht länger als 4 Wochen einfrieren. 

Kann man käse einfrieren Parmesan Mozzarella Gouda Raclette Feta Schafskäse Frischkäse einfrieren 4-min
Wie lange kann man Käse einfrieren?

Das könnte dich auch interessieren…!

 

➆ Tipps zum Einfrieren von Käse

Hier folgen jetzt noch mal die wichtigsten Tipps zum Einfrieren von Käse.

  • Für die meisten Käsesorten (außer vielleicht ein paar Hartkäsesorten wie Parmesan und Pecorino) sollte das Einfrieren erst mal als zweite Wahl angesehen werden. Vielleicht kannst du zu viel gekauften Käse an deinen Besuch oder an Freunde verteilen. Den Rest schnell selber aufbrauchen. Im Kühlschrank halten sich die meisten Käsesorten auch ein bis zwei Wochen.
  • Vor dem Einfrieren sollte der Käse so luftdicht wie möglich verpackt werden. Am besten wäre natürlich vakuumiert.
  • Lose Käsescheiben z.B. vom Raclette Käse am besten durch Pergament Papier trennen. So kleben sie nicht so leicht aneinander.
  • Schreib dir das Einfrier Datum auf den Beutel. Somit weißt du wie lange der Käse schon eingefroren ist.
  • Achte auf Sauberkeit bevor du den Käse einfrierst. Ein schmutziges Messer oder Holzbrett sind für die Haltbarkeit von Käse nicht förderlich. Egal ob im Gefrier- oder Kühlschrank.
  • Käse im Ganzen, am besten schon vorportioniert hält länger als geriebener Käse.




➇ Käse richtig auftauen...!

Wie alle aufgetauten Lebensmittel sollte Käse nach dem Auftauen schnell aufgebraucht werden.

 

Käse sollte langsam aufgetaut werden. So verliert er am wenigsten Wasser, Konsistenz und Geschmack. Wenn du genügend Zeit hast, dann ist es im Kühlschrank am besten.

 

Sollte es schneller gehen dann bei Raumtemperatur. Mikrowelle sollte keine Option sein.

 

Käse den du zum Kochen oder Backen brauchst, könntest du auch gefroren hernehmen. Mit einer guten Parmesanreibe kannst du gefrorenen Käse auch reiben.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top