Wie gesund ist Parmesan Käse? Wie sieht es mit Kalorien & Nährstoffe aus?

Ist Parmesan gesund?

Parmesan ist aus der italienischen Küche nicht wegzudenken. Hier in Deutschland wird er gerne als Topping zu Pasta gegessen. Aber auch in der kalorienarmen Fitnessküche ist Parmesan unglaublich vielseitig einsetzbar. Doch ist Parmesan wirklich so gesund?  

Parmesan Käse gesund Nährstoffe Kalorien ungesund gesundheitschädlich Fett Fettgehalt




➀ Ist Parmesan gesund

In vielen Fitness Zeitungen liest man das Käse schlecht für die Figur ist und sehr viel Fett hat. Also eher ungesund ist. Ist da Parmesan eine Ausnahme? Wie gesund ist Parmesan?

 

Wenn man nur auf die Kalorien schauen würde, dann stellt man fest das Parmesan alles andere als kalorienarm ist. Denn er hat zwischen 370 und 450 kcal. Wie du in meiner Kalorientabelle feststellen kannst gibt es viele Käsesorten die fettärmer sind. Zum Beispiel Brie, Hüttenkäse, Feta, Ricotta aber auch Harzer und Ziegenkäse haben bedeutend weniger Kalorien.

Warum aber trotzdem viele Ernährungsprofis behauten das Parmesan gesund ist liegt an folgenden Punkten.

Parmesan ist sehr würzig. Von daher wird meistens nur sehr wenig von ihm mit einer scharfen Käsereibe ganz fein über das Essen gerieben. 

 

Auch mit wenig Parmesan Abrieb oder Flocken bekommst du das typische salzige und würzige Geschmackserlebnis.

 

Pur ohne nichts dazu kann man von diesem Käse gar nicht so viel essen, dass es für die Figur schlecht wäre.

 

Außerdem ist Parmesan sehr reich an Kalzium, Eiweiß, Vitaminen und Mineralien. All diese Nährwerte sind wichtig und gesund für unseren Körper.

Parmesan Käse gesund Nährstoffe Kalorien ungesund gesundheitschädlich Fett Fettgehalt
Aromatische Parmesan Flocken - ganz einfach mit einer Käsereibe

Hier findest du mehr Infos welche Käsereiben die besten sind….!

➁ Parmesan Nährwerte & Inhaltsstoffe

Schauen wir uns mal die Nährwerte vom Parmigiano Reggiano genauer an. Dadurch das er anders wie andere Käsesorten kaum Wasser beinhaltet hat er eine sehr hohe Nährstoffdichte.

Folgende Nährwerte sind besonders gesund für unsere Körper:

 

  • Parmesan ist ein besonders guter Kalzium Lieferant. Er enthält 1,2 Gramm pro 100 Gramm. Das ist besonders gesund für unsere Knochen und Zähne. 
  • Durch sein hohes Gehalt von Vitamin D  fördert er zudem die Einlagerung von Kalzium in unsere Knochen. Ideal für Kinder und Senioren.
  • Parmesan gehört zu den Lebensmitteln mit dem höchsten Eiweißgehalt. Das schätzen besonders viele Sportler die auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung wert legen. Sie reiben über ihre Pasta immer frischen Parmesan darauf.
  • Er enthält fast keine Laktose: Wer Laktose (Milchzucker) nicht so gut verträgt, kann bei Parmesan trotzdem ruhig zugreifen: Pro 100 Gramm enthält Parmesan nur 0,06 Gramm Milchzucker. Laktosefreie Lebensmittel dürfen sich diejenigen nennen die weniger als 0,1 Gramm Laktose je 100 Gramm aufweisen.
  • Außerdem ist Parmesan arm an Cholesterin. Stattdessen enthält er reichlich von Eisen, Zink und Phosphat. Diese Nährwerte sind für eine ausgewogene und gesunde Ernährung wichtig.

Das könnte dich auch interessieren…!

 

Parmesan Käse gesund Nährstoffe Kalorien ungesund gesundheitschädlich Fett Fettgehalt
Ist Parmesan trotz seinem hohen Salzgehalt und seinen vielen Kalorien gesund?




➂ Die richtige Menge macht es aus

Wie so vieles, spielt auch beim Genuss vom Parmesan Käse die richtige Menge ein große Rolle, ob man ihn als gesund oder ungesund einstufen sollte. Denn trotz seiner zahlreichen Nährwerte sollte man Parmesan nicht im Übermaß genießen. 30 Gramm am Tag sollten auf Dauer nicht überschritten werden.

 

Neben dem relativ hohen Kaloriengehalt solltest du wissen,

das der Parmesan durch seinen hohen Gehalt an Natrium den Blutdruck erhöhen kann.

Es ist einfach ein sehr salziger Käse. 

 

Auf der anderen Seite hat eine randomisierte italienische Studie bewiesen, dass der Verzehr von 30 Gramm Gran Padano den Blutdruck bei Patienten über den Zeitraum von 8 Wochen deutlich um 8/7 mmHg reduzierte.

Dafür verantwortlich sollen Tripeptide sein die im Parmesan sind. „Diese Tripeptide haben einen ACE-hemmenden Effekt“, so Studienautor Dr. Giuseppe Crippa, Piacenza. An der Studie hatten 30 Verum- und 16-Kontrollpatienten teilgenommen.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − 6 =

Scroll to Top