Die Küche schon beim Bau planen – das muss beachtet werden

Die Küche schon beim Bau planen – das muss beachtet werden

Der zentrale Punkt, an dem sich die Familie aufhält, wo auch das Familienleben stattfindet und sich Freunde für das gemeinsame Miteinander zusammenfinden, ist meist die Küche oder der Küchenbereich.

 

So wie die Hausplanung zuvor bis ins Detail vorgenommen wurde, so ist es auch bei der Planung der Küche wichtig, dass auf deine Vorlieben und individuellen Wünsche Rücksicht genommen wird.

Die individuelle Beratung im Küchenbereich für dein zukünftiges Zuhause

Dazu gibt es in vielen Städten Küchenstudios, die zum Besichtigen einladen und in denen du bereits Eindrücke zur Küche sammeln kannst, bevor die Entscheidung steht das eigene Einfamilienhaus zu bauen. So lässt sich einfacher vorstellen, was später mal in deinem Zuhause stehen soll.

Bildquelle: midascode@pixabay.com - kitchen-1336160_1280-min

In Absprache mit dem Bauträger bzw. dem Architekten wird dann die Küche ausgesucht und für die Planung des Eigenheimes integriert und berücksichtigt.

 

Viele Anbieter von Fertighäusern bieten ihren Kunden bereits in den Prospekten fertige und für das zukünftige Haus angepasste Küchenoptionen an. Dies ist möglich, da die Anbieter der Fertighäuser bzw. der Bauträger meist in enger Absprache mit den örtlichen Montageteams der Küchenstudios vor Ort arbeiten.

 

Diese geben dem zukünftigen Eigenheimbesitzer Tipps und stehen ihm beratend zur Seite. Es steht dem Bauherren natürlich frei, ein eigenes Montageunternehmen oder ein Möbelhaus zu suchen, das die Küche im Fertighaus einpasst und verbaut.

 

Einige, die auf der Suche nach der geeigneten Küche sind und sich gerade in der Planungsphase befinden, werden auch im Internet fündig, dort wird von verschiedenen Anbietern ein kostenloses Tool zur Verfügung gestellt, mit dem sich virtuell die Küche selbst planen lässt.

Das könnte dich auch interessieren…!

Die Stolpersteine bei der Küchenplanung für das Eigenheim

Individuelle Küchen, die oft Veränderungen für das Fertighaus erfordern, können zur großen Herausforderung für den Bauherren werden. Wenn beispielsweise nicht tragende Wände oder Fenster verändert bzw. verschoben oder ganz aus dem Bauplan entfernt werden müssen, dann ist die Hilfe eines professionellen Küchenplaners notwendig.

 

So lassen sich Probleme rechtzeitig vermeiden, die später größere Kosten oder zeitliche Planungsänderungen bedeutet hätten. Hol dir Hilfe von einem Fachmann, dann lassen sich böse Überraschungen vermeiden, wie verdeckte Steckdosen, Wasseranschlüsse – die durch falsche Planung nicht mehr erreicht werden können -, oder gar blockierte Türen, die sich nicht mehr öffnen oder schließen lassen.

 

Ein Indikator für die Qualität und die Professionalität eines Fertighausanbieters ist neben der fachlichen Ausführung auch die Beratung der Küche bzw. des gesamten Küchenbereichs. Und das bedeutet, der Bauträger berät in der Planungsphase, gibt Tipps für die künftige Raumgestaltung und ist bei der Bauphase vor Ort und überwacht die Bauarbeiten und Einbauten der Küche.

 

Verzichte dennoch nicht auf den Vergleich anderer Anbieter auf dem Markt. Ob es um den Fertighausanbieter oder dem Küchenlieferanten geht, preisliche Verhandlungen lassen sich besser mit dem Ziel einer Preisreduzierung führen, wenn Anbieter auf dem Markt verglichen wurden und als Vergleich herangezogen werden können. So lässt sich nicht nur der beste und günstigste Anbieter finden, sondern auch noch eine Menge Geld und Zeit sparen.




Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top