» » Kräuter und Gewürze und ihre Wirkung auf die Gesundheit

Kräuter und Gewürze und ihre Wirkung auf die Gesundheit

Kräuter und Gewürze können mehr als du denkst!

 

Kräuter und Gewürze verfeinern Speisen eines jeden Hobbykochs nicht nur ausgezeichnet mit ihrer einzigartigen Würze und ihrem angenehmen Duft. Sie haben auch noch eine ausgezeichnete gesundheitsfördernde Wirkung auf deinen Körper.

 

Was die wertvollen Gesundheitsvorteile von den zahlreichen Kräutern und Gewürzen sind, die auf deiner Fensterbank oder in deinem Kräuterregal stehen, erfährst du in diesem Artikel und der unten stehenden Gewürze Liste.

 

Kräuter Gewürze Gesundheit für den Körper

Zuallererst, Kräuter sowie auch Gewürze wirken verdauungsfördernd. So machen etwa Kümmel und Bohnenkraut schwere Speisen bekömmlicher.

 

Wenn du sie zum Würzen deiner Speisen einsetzt, wirst du merken, dass du bedeutend weniger Salz brauchst. Das ist besonders interessant für Menschen mit hohem Blutdruck, die Salz ohnehin sparsam verwenden sollten.

 

Kräuter gehören außerdem zu der Kategorie der grünen Blattgemüse, und enthalten daher Vitamin B (Folsäure), welches dein Körper zur Bildung von Blutkörperchen braucht.

 

Sie sind zudem appetitanregend und haben eine heilende Wirkung da sie, besonders im frischen Zustand, viele wertvolle ätherische Öle beinhalten.

 

Mit der Verwendung von Kräutern in deinem Essen, fügst du diesem zahlreiche weitere Vitamine und Mineralstoffe bei, so liefert Petersilie zum Beispiel eine große Menge an Kalzium.

 

Gewürze haben ähnlich gute Wirkungen wie Kräuter. Sie haben keine Kalorien, sind entzündungshemmend, kurbeln den Stoffwechsel an und können daher auch effektiv bei der Fettverbrennung helfen. Mit den richtigen Gewürzen kannst du sogar deinen Blutzuckerspiegel stabilisieren. Außerdem wirken diese wertvollen, würzigen Helferlein in deinem Körper effektiv gegen schädliche Bakterien, Viren und Pilze.

 

Die 15 besten Heilkräuter und -Gewürze für die Küche

 

Wie du siehst, haben viele Küchenkräuter und Gewürze heilende Wirkungen. Heilpflanzen sind Kräuter, die für medizinische Zwecke dienen können. Viele unserer heutigen Würzkräuter, waren früher Heilkräuter. Sie verfeinern heute unsere Speisen, während viele Köche und Hobbyköche oft gar nichts von ihren gesundheitsfördernden Kräften wissen.

 

Die folgende Gewürze Liste zeigt dir, welche Heilkräuter und -Gewürze ich subjektiv betrachtet am liebsten in der Küche verwende:

 

  • Holunderblüten: entzündungshemmend, schmerzhemmend, fiebersenkend
  • Kümmel: krampflösend, verdauungsfördernd, gegen Mundgeruch
  • Ingwer: antioxidativ, entzündungshemmend, gegen Erkältungen
  • Leinsamen: verdauungsfördernd, schmerzlindernd, antioxidativ
  • Löwenzahn: durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, schleimlösend
  • Fenchel: entspannend, krampflösend, schleimlösend
  • Kamille: antibakteriell, entzündungshemmend, krampflösend, schmerzlindernd
  • Pfefferminze: antibakteriell, entzündungswidrig, krampflösend, schmerzstillend
  • Brennessel: durchblutungsfördernd, verdauungsfördernd, schleimlösend
  • Salbei: antibakteriell, schweißhemmend
  • Schafgarbe: blutstillend, krampflösend
  • Spitzwegerich: antibakteriell, blutstillend, entzündungshemmend, schleimlösend
  • Thymian: desinfizierend, krampflösend, pilztötend, schleimlösend, schmerzstillend
  • Ringelblume: entzündungshemmend, krampflösend
  • Frauenmantel: beruhigend, krampflösend

 

Sind frische oder getrocknete Kräuter besser?

 

Manchmal hast du vielleicht nicht die Zeit dazu, frische Kräuter anzupflanzen, zu pflegen und zu ernten, um sie zum Kochen zu verwenden. Es ist einfach viel unkomplizierter, einen Handgriff in dein Kräuterregal zu machen und ein Döschen mit den Kräutern deiner Wahl herauszuholen, um dein Essen zu würzen. Getrocknete Kräuter haben in dieser Hinsicht also einen klaren Vorteil gegenüber frischen: Sie lassen sich sehr lange lagern, ohne zu verderben.

 

 

Doch sind getrocknete Kräuter genauso gesund wie frische Kräuter?
Nun, mit der Zeit gehen sowohl die ätherischen Öle, als auch das Aroma der Kräuter verloren. Es ist daher wichtig, dass du deine getrockneten Kräuter stets luftdicht und am besten lichtgeschützt lagerst, um sie und ihre Vorteile so lange und gut wie möglich genießen zu können.

 

Frische Kräuter sind allerdings gesünder als getrocknete. Sie enthalten nicht nur mehr ätherische Öle, sondern haben auch ein stärkeres Aroma. Doch wenn du sie einmal geerntet hast, solltest du sie dann auch schnell verwenden, sodass sie nicht verderben.

 

Und wie schaut es mit tiefgefrorene Kräuter aus?

 

Eine Alternative zu beidem sind tiefgefrorene Kräuter. Beim Einfrieren von frischen Kräutern bleiben die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe eher enthalten als in getrockneten Kräutern. Allerdings sind die Blätter von Kräutern sehr empfindlich, was sie nach dem Auftauen matschig aussehen lässt.

 

Daher eignen sie sich optisch nicht mehr zum Verzieren von Speisen, und du solltest sie lieber zum Kochen verwenden, anstatt zum Verschönern von Gerichten oder zum Anrichten von Salaten.

 

Wie hat dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertung(en), 5,00 Durchschnitt

Loading...
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.