Pyrolyse Backofen, wie funktioniert ein selbstreiningender Backofen?

Die Vor- und Nachteile von einem Pyrolyse Backofen?

Dein alter Backofen hat ausgedient oder du bist gerade dabei, deine neue Küche einzurichten? Jetzt wird es Zeit, das Meiste herauszuholen! Gerade als ambitioniert Koch investierst du also gerne Zeit, aber auch Geld in dein neues Reich – die Küche. Dabei wirst du schnell feststellen, dass die Optionen heute umfangreich sind. Und weil du lieber kochst als putzt, wirkt ein Backofen mit Pyrolyse natürlich interessant. Doch was ist hierbei zu beachten?

In diesem Artikel wollen wir die genau die Vor- und Nachteile von einem selbstreinigenden Backofen zeigen. Außerdem wie Pyrolyse funktioniert, welche Alternativen es dazu gibt und welche Backöfen mit Pyrolyse besonders gut und günstig sind.

Pyrolyse, selbstreinigender Backofen, Miele Siemens Bosch Neff, katalytische pyrolytische hydrolytische Reinigung

Inhalt: Selbstreinigende Backöfen - Pyrolyse, Katalyse oder Pyrolyse?

Pyrolyse Backofen: Was ist das überhaupt?

Der Begriff Pyrolyse kommt aus dem Altgriechischen und setzt sich aus „pyro“ für „Hitze“ und „lyse“ für „Auflösung“ zusammen. In der Naturwissenschaft bezeichnet die Lyse wiederum den Zerfall einer Zellmembran und somit den Zerfall der Zelle. Ableitend lässt sich also sagen, dass es sich bei der Pyrolyse um die Auflösung durch Hitze handelt. Vereinfacht ist es also die Verbrennung – und genau diese macht sich ein selbstreinigender Backofen zunutze!

So arbeitet ein selbstreinigender Backofen.

Es gibt heute verschiedenste Backöfen, welche die Reinigung erleichtern sollen. Der einzige Backofen, welcher aber direkt die komplette Reinigung vom Ofen übernimmt, ist der Pyrolyse Backofen. Bei diesem findest Du nämlich eine Funktion, welche du über den Regler einstellst und die Temperaturen im Ofen auf 500 bis 600 Grad Celsius ansteigen lässt.

Als Vergleich: Fett hat einen Zündpunkt von ungefähr 280 Grad, bei welchem die Oberfläche von siedendem Öl also direkt brennen würde. Du kannst dir also vorstellen, wie heiß es im Pyrolyse Backofen wird. Bei den Temperaturen verbrennt dafür wirklich jede Substanz im Ofen. Das reicht von den hartnäckigen Fettspritzern bis zum eingebrannten Kuchenteig.

Pyrolyse, selbstreinigender Backofen, Miele Siemens Bosch Neff, katalytische pyrolytische hydrolytische Reinigung 3-min

Wie lange dauert die pyrolytische Selbstreinigung vom Backofen?

Die pyrolytische Selbstreinigung vom Backofen dauert je nach Hersteller und Modell ca. zwei bis drei Stunden. In dieser Zeit verriegelt sich der Backofen aus Sicherheitsgründen aber natürlich selbst. Die Backofentür ist bei guten Modellen so gut isoliert, dass sie auch von außen angenehm kühl bleiben.

Du musst dir also keine Sorgen machen, dass der Nachwuchs oder andere Personen sich in Gefahr begeben. Am Ende der Pyrolyse gibt der selbstreinigende Backofen meist einen Ton von sich ab. Du kannst ihn jetzt öffnen und wirst einen komplett sauberen Ofen vorfinden. Die Flecken wurden zu Asche verbrannt, welche du einfach mit einem Lappen wegwischen kannst.




Das ist bei der Reinigung mit Pyrolyse zu beachten.

Da es bei der Pyrolyse zu sehr hohen Temperaturen im Backofen kommt, darf auch nur dafür geeignetes Zubehör in diesem bleiben. In der Regel sind die dazugehörenden Bleche und Rosteinsätze für die Pyrolyse geeignet, weswegen du sie ebenso einfach reinigen kannst.

Ist dies aber nicht der Fall oder hast du nachträglich eine Backofen-Teleskopstange einbauen lassen, muss alles entfernt werden. Damit sich außerdem keine gefährlichen Dämpfe entwickeln, vermeide vor der Pyrolyse den Einsatz von Reinigungsmitteln im Backofen.

Diese Vorteile hat der Pyrolyse Backofen.

Die Vorteile für die Anschaffung von einem Backofen mit Selbstreinigung liegen wohl auf der Hand – du sparst dir die Reinigung! Das ist gerade für ambitionierte Köche und Bäcker eine große Sache. Denn der Backofen gehört zu jenen Bereichen, welche ohne Frage am aufwendigsten in der Reinigung sind. Du sparst dir also Zeit, Ärger und wunde Finger vom Schrubben.

Darüber hinaus musst du dank des Backofens mit Selbstreinigung auch nicht mehr in Reinigungsmittel investieren. Die Pyrolyse übernimmt alles ohne Chemie.

Die Nachteile vom Pyrolyse Backofen mit Selbstreinigung.

Praktisch und innovativ – kann so ein Pyrolyse Backofen wirklich Nachteile haben? Je nach Modell und Häufigkeit kann hier auf den Energieverbrauch eingegangen werden. Immerhin ist dieser bei 500 bis 600 Grad über mehrere Stunden dementsprechend hoch.

Da es sich meist aber um hochwertige Backöfen handelt, ist auch die Isolierung effektiv. Es wird also kaum Hitze abgegeben und die Verschwendung hält sich in Grenzen. Je nach Modell kostet die pyrolytische Selbstreinigung vom Backofen ca. 1-2 Euro.

Ein weiterer Punkt ist die eventuelle Geruchsentwicklung. Immerhin verbrennen gerade Fettflecken, Eingebranntes und Co in deinem Ofen. Es kann also zu einem Geruch von Verbranntem kommen. Doch auch hier gilt, dass der Backofen diese Gerüche meist gut isoliert.

Die höheren Kosten von 200 bis 500 Euro für einen Backofen mit Selbstreinigung lassen sich wiederum durch gesparte Reinigungsmittel und Zeit gegenrechnen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Lebensdauer bei mindestens 10 bis 15 Jahren liegen sollte.

Energieverschwendung und Co: Ist der Pyrolyse Backofen wirklich umweltschädlich?

Während der Pyrolyse Backofen aus praktischer Sicht einmalig ist, treten oftmals Bedenken hinsichtlich der Umweltfreundlichkeit auf. Natürlich wird hier viel Energie aufgebraucht, wobei die Energiekosten pro Pyrolyse schon zwei Euro betragen können. Gleichzeitig handelt es sich aber um ein Reinigungsverfahren ganz ohne Chemie. Dieser Aspekt muss daher individuell abgewogen werden.

Pyrolyse, selbstreinigender Backofen, Miele Siemens Bosch Neff, katalytische pyrolytische hydrolytische Reinigung 6-min

Das ist beim Kauf von einem selbstreinigenden Backofen zu beachten!

Auf hochwertige und energieeffiziente Modelle achten!

Für viele Hobbyköche lohnt sich die Anschaffung von einem Backofen mit Selbstreinigung allemal. Dies gilt vor allem für Personen, die gerne Fettiges backen oder mal das Backpapier weglassen. Die Nachteile, welche hinsichtlich des Energieverbrauchs entstehen könnten, lassen sich dafür durch die Anschaffung eines hochwertigen Modells einschränken. Achte daher darauf, unbedingt in ein energieeffizientes Modell zu investieren.

Alternativen wie Katalyse und Hydrolyse in Betracht ziehen.

Hier können sich auf Dauer auch die höheren Anschaffungskosten rentieren. Gleichzeitig gilt aber, dass nicht jeder auf einen Pyrolyse Backofen setzen muss. Ist dein Backofen beispielsweise nur sehr selten im Einsatz, kann sich die Anschaffung eines regulären Modells eher rentieren. Möchtest du dennoch Hilfe bei der Reinigung erfahren, halte Ausschau nach einem Backofen mit Katalyse oder Hydrolyse.

Zubehör sollte für pyrolytische Selbstreinigung geeignet sein!

Beim Kauf von einem Pyrolyse Backofen solltest du auch darauf achten, dass das mitgelieferte Zubehör wie Backbleche, Roste, Teleskopschienen usw. für die hohen Temperaturen der pyrolytischen Selbstreinigung auch geeignet sind. Bei hochwertigen Markenherstellern ist das meist kein Problem. Falls nicht, musst du diese Einzelteile erst ausbauen und teilweise mit der Hand waschen, da sie sie meist zu groß für die Spülmaschine  sind.

Wer sollte sich ein Pyrolyse Backofen kaufen?

Auch wenn der Backofen mit der pyrolytischen Selbstreinigung einige hundert Euro mehr kostet als ein normales Modell, so wird er doch sehr häufig gekauft. Für viele Hobby-Köche lohnt sich die etwas teurere Anschaffung. Vor allem, wenn du gerne und häufig deinen Ofen nutzt und sehr fettreiche Speisen wie Hähnchen, Ente, Gans, Schweinebraten usw. zubereitest. 

Wenn du allerdings eher der Koch bist, der viel und gerne am Ceranfeld oder Induktionskochfeld zubereitest und selten den Backofen benützt, dann könnte es sein, dass sich die Mehrkosten für dich für einen Pyrolytisch Backofen nicht unbedingt lohnen.

Die beliebtesten und günstigsten Pyrolyse Backofen bei Amazon!

Angebot*Bestseller Nr. 1
Bosch HBG675BS1 Serie 8 Einbau-Backofen / A+ / 71 L / Edelstahl / Klapptür...
284 Bewertungen
Bosch HBG675BS1 Serie 8 Einbau-Backofen / A+ / 71 L / Edelstahl / Klapptür...
  • 4D Heißluft: perfekte Ergebnisse dank optimaler Wärmeverteilung – egal auf welcher Ebene.
  • AutoPilot 10: jedes Gericht gelingt perfekt durch 10 voreingestellte Automatikprogramme.
  • Bedienung mit TFT-Display: Leichte Bedienung dank Bedienring mit Klartext und Symbolen
Angebot*Bestseller Nr. 2
Samsung Dual Cook Flex NV75N5641RS/EG Backofen (Elektro/Einbau)/56,6...
  • Dual Cook Flex – Ein Ofen. Zwei Garräume. Maximale Flexibilität.
  • Katalytische Reinigung – Sauberkeit von ganz allein
  • Automatikprogramme – so schmeckt es ganz automatisch
Bestseller Nr. 3
Siemens PQ521KB00 iQ500 Herd-Kochfeld-Kombination / 59,4 cm /...
  • Schnellaufheizung
  • Packung Weight: 52.0 kg
  • Glaskeramik
Bestseller Nr. 4
Bauknecht BIR4 DH8F2 PT Einbau-Backofen/A+/71 L/ hydrolytische...
  • DiamondClean – hydrolytische Selbstreinigungsfunktion
  • ProTouch – die speziell behandelte Edelstahloberfläche verhindert schnelles Wiederanschmutzen
  • Memory Funktion – speichert Ihre bevorzugten 10 Einstellungen
Angebot*Bestseller Nr. 5
KKT KOLBE Einbaubackofen/Backofen / 60cm / 3,2kW / 72...
27 Bewertungen
KKT KOLBE Einbaubackofen/Backofen / 60cm / 3,2kW / 72...
  • EFFIZIENT: Die Energieeffizienzklasse von A+ hilft Ihnen Ihre Energiekosten niedrig zu halten.
  • TOUCHSTEUERUNG: Mit der intuitiven TouchSelect Sensorsteuerung bedienen Sie Ihr Gerät extrem schnell und einfach durch die verschiedenen Stufen und Programme.
  • ÜBERBLICK BEHALTEN: Das große und helle LED-Display zeigt Ihnen im Handumdrehen alle Informationen über den aktuellen Status des Gerätes an.

Gibt es Alternativen zur Pyrolyse Backöfen?

Ja klar. Wenn du dir die Mehrkosten nicht leisten willst, dann gibt es durchaus noch ein paar Alternativen zur Pyrolyse. Es gibt auch ein paar Tricks, damit die ungeliebte Tätigkeit „Backofen-Putzen“ nicht ganz so schlimm ist.

Fangen wir mal mit den einfachen Tipps an, damit auch der Backofen nicht so schnell die verkrusteten Ablagerungen bekommt.

  • Deine Backbleche bleiben schön sauber, wenn du immer Backpapier verwendest
  • Wenn du regelmäßig deinen Backofen nach der Benutzung reinigst, dann brennt sich das Fett weniger stark ein. So bekommst du die Fettspritzer relativ leicht von Backblech und Innenseite des Backofens wieder weg.
  • Es gibt Backofenreiniger wie z.B. den von Prowin bei dem du so gut wie gar nicht schrubben musst. Den mehrmals im Jahr anwenden und dein Backofen glänzt immer wie am ersten Tag. Wir haben ihn selber ausprobiert und sind positiv überrascht worden!

Backofenreiniger Prowin im Test - unsere Erfahrungen

  • Wie gut ist der Prowin Backofenreiniger?
  • Wie genau wendet man ihn an?
  • Muss man damit wirklich nicht schrubben?
  • Was kostet der Prowin Backofenreiniger?

Backofen mit versenkbarer Tür

  • Was ist ein Backofen mit versenkbarer Tür?
  • Was sind die Vor- und Nachteile?
  • Was solltest du beim Kaufen beachten?
  • Welche Modelle sind die besten?

Backofen mit Backwagen

  • Was ist ein Backofen mit Backwagen?
  • Was sind die Vor- und Nachteile?
  • Was solltest du beim Kaufen beachten?
  • Welche Modelle sind die besten?

Wärmeschublade für Backofen

  • Was ist eine Wärmeschublade?
  • Wie funktioniert die Warmhalteschublade?
  • Wofür kann man sie in der Küche alles einsetzen?
  • Darauf solltest du beim Kauf achten!

Backofen Selbstreinigung durch Katalyse

Backöfen mit Katalyse sind meist günstiger als Backöfen mit einer pyrolytischen Selbstreinigung. Dieses praktische Verfahren vereinfacht die Reinigung um ein vielfaches. Trotzdem ist es nur eine Reinigungshilfe und nicht ganz mit der pyrolytischen Selbstreinigung zu vergleichen.

Falls du dir einen Backofen mit Katalyse kaufst, dann hat er im Innenraum eine spezielle Emaille Beschichtung. Manchmal nur auf der Rückwand oder auch nur auf den Seitenwänden. In dieser Beschichtung sind Metalloxide enthalten, die in Kombination mit Sauerstoff und Hitze ab 200 Grad, die Fettverschmutzungen zersetzten. Durch die katalytische Reinigung zerfallen also die Fettpartikel in Wasser und Kohlendioxid. 

Dafür braucht der Backofen keine Temperaturen von 400 bis 600 Grad. Die katalytische Reinigung fängt schon an bei ca. 200 Grad C. Die Erfahrungen haben allerdings gezeigt, dass sich manche Verschmutzungen nicht so gut auflösen. Du wirst also manchmal trotzdem noch zum Backofenreiniger und Schwamm greifen müssen.

Je nach Hersteller wird die Katalyse bei der Ausstattung anders benannt.  Miele sagt dazu „PerfectClean“, Siemens, Neff und Bosch dagegen „EcoCean“. 

Backofen Selbstreinigung durch Hydrolyse

Bei einer hydrolytischen Reinigung gibst du Wasser mit einem Tropfen Spülmittel auf ein Backblech oder auf den Backofenboden und startest anschließend das Hydrolyse-Programm des Backofens. Durch den darin entstehenden Wasserdampf weichen die angebrannten Fettspritzer auf und du kannst anschließend den Backofen leichter manuell reinigen.

Bei vielen neueren Backöfen kannst du dieses Vorgehen auch machen, ohne dass sie speziell die Ausstattung Hydrolyse haben. Wie du dir vorstellen kannst, ist auch die  hydrolytische Reinigung trotzdem kein Vergleich zur viel einfacheren pyrolytischen Selbstreinigung.




Das könnte dich auch interessieren…!

Teile diesen Beitrag

Letzte Aktualisierung am 14.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top